Wer übernimmt die Kosten für anwaltliche Hilfe?


GRUNDSATZ
Sie als Auftraggeber bezahlen die Arbeit Ihres Anwalts.

 

MÖGLICHKEIT
In einigen Fällen ist Ihr Gegner verpflichtet, die Arbeit Ihres Anwalts zu bezahlen. Ob dies in Ihrem Fall zutrifft, können Sie bei Ihrem Anwalt erfragen.

 

RECHTSSCHUTZVERSICHERUNG
Ihre Rechtsschutzversicherung übernimmt die Gerichtskosten und alle Anwaltskosten gemäß den Bestimmungen in Ihrem Versicherungsvertrag. Beachten Sie bitte, was genau in Ihrem Versicherungsvertrag geregelt ist!

 

BERATUNGSHILFE
Der Staat übernimmt für Bürger mit geringem Einkommen die Anwaltskosten für die außergerichtliche Tätigkeit. Sie müssen lediglich einen Eigenanteil von 15,00 EUR bezahlen. Einen Berechtigungsschein für Beratungshilfe erhalten Sie beim Amtsgericht Ihres Wohnortes.

 

PROZESSKOSTENHILFE
Der Staat übernimmt die Kosten des Gerichtsverfahrens und die Anwaltskosten, wenn Sie ein geringes Einkommen haben und der Prozeß hinreichende Aussicht auf Erfolg hat. Das Antragsformular für Prozeßkostenhilfe erhalten Sie beim Amtsgericht Ihres Wohnortes, bei allen anderen Gerichten oder direkt bei Ihrem Anwalt.